My Portable QRP Go Pack

Just wanted to show you my new QRP go-pack, designed to be extremely portable for use in my back pack. It consists of a YouKits HB-1B tranceiver, a ZM-2 antenna tuner (Z-Match), 10 cell NiMH battery pack, Palm Key portable paddle with magnetic mount (the FT-817 model), pair of in-ear headphones, 2 x 10m random wire antenna (one goes into the next tree, one goes on the ground as counter poise), some thin nylon line to mount the antenna, and a golf ball with a hook as a weight to launch the antenna.

Continue reading

NVIS Experimente

Amateurfunker sind häufig primär daran interessiert, möglichst weite und seltene Verbindungen herzustellen. Die Technik und viele Faustformeln und etablierte Regeln stammen aus dieser Perspektive – Antennen müssen möglichst hoch hängen, Nutzen von Richtantennen, viel Leistung hilft (außer man gehört zur QRP-Fraktion und liebt die Herausforderung), usw. usf.  Aber was ist eigentlich, wenn ich im lokalen Umkreis kommunizieren möchte? Wenn ich VERLÄSSLICH im lokalen Umfeld kommunizieren möchte?

Continue reading

Miss Mosquita (Teil 6)

ALLES FUNKTIONIERT!!!

Die siebte Baustufe, die Endstufe, war schnell fertig gestellt und wurde am Donnerstag Abend noch erledigt. Nur ein Schönheitsfehler: die Leistung lässt sich nicht richtig reduzieren. Bei Verändern des entsprechenden Potis passiert über weite Strecken garnichts, kurz vor Anschlag reduziert sich die Leistung dann, allerdings wird das Signal auch extrem unsauber — wie ich mit meinem Oszi am Dummy-Load messen konnte. Eine diesbezügliche Rückfrage bei QRP-Project hat bisher noch keine Antwort ergeben, da Peter, DL2FI, von QRP-Project im Moment auf einer Tagung ist und erst am Montag wieder Zeit hat.  Continue reading

Miss Mosquita (Teil 5)

Gestern Abend wurde die Baustufe sechs fertig gestellt. Eine ganze Menge Bauteile zu bestücken, diverse Spulen zu wickeln … eine Menge konzentrierter Arbeit, aber an einem Feierabend gut zu schaffen.

Die Abstimmung der beiden Spulen wurde mithilfe meines FT-817 und einer provisorischen Koppelschleife auf maximalen Ausschlag des S-Meters vorgenommen. Leider ist das eingebaute S-Meter nicht so feinfühlig, dass man genau das Maximum treffen kann. Also habe ich die Spulen irgendwo in die Mitte zwischen den oberen und unteren Übergangspunkten von S8 auf S9 eingestellt. Wird hoffentlich passen.  Continue reading

Miss Mosquita (Teil 4)

Mosquita 4Die Baugruppe 5 wurde heute ohne weitere Probleme fertig gestellt. Nur wenige Bauteile zu bestücken, kein Problem soweit.

Aber drei Spulen zu wickeln. Die Neosid Spulen sind etwas fummelig herzustellen, insbesondere die Verwendung von 0,1 mm Cu-Lack Draht schreit eigentlich nach einer Kopflupe zur besseren Sicht (ist wohl meine nächste Anschaffung). Das Verlöten der Drähte an den Beinchen erfordert ein wenig Vorsicht, da schon nach kürzester Berührung mit dem Lötkolben der Plastikkörper anfing zu schmelzen.  Continue reading

Miss Mosquita (Teil 3)

Mosquita 3Baugruppe 4, der VFO, ist auch fertig. Leider nicht ganz so reibungslos wie die vorherigen Stufen.

Das Bestücken der Teile ging wie geplant. Einzige Ausnahme war ein falsch positionierter Kondensator der aus- und wieder eingelötet werden musste. Die FETs wurden mit der gehörigen Vorsicht in Bezug auf ESD behandelt, so dass es hier auch keine Probleme gab.  Continue reading

Miss Mosquita (Teil 2)

Da ich heute lieber das schöne Wetter genutzt habe anstatt am Schreibtisch zu sitzen, ist der Baufortschritt nur mäßig. Die Baustufe drei habe ich allerdings fertig bekommen. Damit ist der ZF-Verstärker einschließlich des Ladder-Filters fertig.

Der Aufbau war eigentlich, wie zuvor, unproblematisch. Keine kritischen Bauteile und solange man sich an die Checkliste hält und alles brav abhakt ist eigentlich kein Problem zu erwarten.  Continue reading

Miss Mosquita (Teil 1)

Die Klasse A Prüfung ist bestanden, nun ist es eigentlich an der Zeit, sich mit dem Selbstbau eines Transceivers zu befassen. Nicht, dass ich mit meinem FT-817 unzufrieden wäre, aber irgendwie reizt mich die Vorstellung, ein selbst gebautes Gerät zu besitzen.

Erste Marktrecherchen (insbesondere als QRP Fan) führen natürlich sofort auf die Seite von QRP-Project in Berlin. Eine solche Entscheidung entsteht natürlich nicht spontan, sondern reift über einen längeren Zeitraum. Die Anforderungen waren:  Continue reading